Antakarana und die drei Regenbogen von Mar del Plata – Klare Signale-

 

 

Teil II  von Miryam Dietrich

 

Aus empfangener Post resultierend, ist es notwendig, daß ich  eine Erklärung schreibe: die Regenbogen, die wir sahen, waren körperlich, und  sichtbar für jederman, der im Augenblick, wo sie stattfanden, zum  Meer blickte.

 

 Ich ignoriere, wieviele Leute sie sahen.

 

Nachdem ich Teil I geschrieben habe, las ich im Netz ein Artikel  und die Anmerkungen, welche ich schon immer interessant fand, von Marcelo Martorelli.

 

Ich hatte Post von ihm empfangen, konnte dieselbe aber erst heute, Sonntag, den 28. von Juni um 16,23  lesen.  Und seht , was ich  fand  :    http://www.erks.org:80/2012gregbraden.html

 

Ein wundervolles Bild einer Brücke, von der Erde zum Himmel.

 

 Antakarana,  bedeutet,  Regenbogen. Eine Brücke. Auf dieser  Brücke ist es, wo ich den Leuten helfe, zu reisen.

 Im Mayakalender bin ich Reisender des Resonanzhimmels: derjenige der  den Himmel zur Erde holt.

 

Bin ich  eine Brücke?  JA, heute fühle ich, daß  ich es bin.

Ich bin eine Brücke für alle, die drauf gehen wollen, für alle die persönliche Erfahrungen  zu anderen Zuständen der Gewissenhaftigkeit  sammlen  möchten.

Eine Bestätigung mehr für mich persönlich, daß dieses meine Arbeit ist.

 

Ich teile es mit dir,  damit du dich erinnerst, wie die Signale und ihre Bestätigungen kommen.

Die Führer schicken uns immer Signale. Wir müssen sie nur sehen.

Was sie bedeuten,  und das Verständis dieser Signale, entsteht in der spontanen Form. Selbstverständlich solange du nicht den Verstand verwendest.

Lass dich treiben und dein Leben wird synchronisieren und voll von Wundern sein, die du bis jetzt  dachtest, daß sie unmöglich waren.

Teste es . Du bist wie ich.

Teste und lass dich führen durch…  deine Intuition?  Deinen  6. Sinn?

 Und folglich erfahre, daß die Wunder bestehen.

Die Tatsache, daß ich lebendig bin, ist eine konkrete Probe, daß die Wunder bestehen.

.

 

.

Miryam Dietrich